Autor Thema: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)  (Gelesen 4682 mal)

AndreaslerntKurdisch

  • Gast
Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« am: 09. September 2011, 02:27:37 »
Silav,

navê min Andreas e. Ez nû me li vê derê di kurdis.net'ê de. Ez dixwazim Kurmancî hîn bikim. Pirtûkek kirîm û niha dixwazim hedî hedî wê bixwînim.

Dibû kesek bixwaze li min alîkarî bike...zahf sipas dikim.

"Omer Dewran: Sala 1968 li gundekê Bazîdê ji dayik bûye. Xwendina xwe ya
seretayî, navincî û amedeyî li Bazîdê biriye serî. Niha li Duhokê dijî. "Û
çiya jî dinalin" pirtûka wî ya yekemîn e."

Meine Übersetzung:
Omer Dewran: 1968 wurde er in dem Dorf Bazid geboren. Sein erstes Studium [...]
Heute lebt er in Duhok. "Und auch die Berge klagen" ist sein erstes Buch.

[Anmerkungen:
1. Ich nehme an, dass seretayî und seratayî synonym sind.
2. navincî û amedeyî li Bazîdê biriye serî - Das kann ich leider nicht übersetzen. Die Wörter navinc(î) und amede(yî) finde ich nicht im Wörterbuch, biriye serî verstehe ich nicht.
3. Das dijî ergibt für mich keinen Sinn. Ist das ein Druckfehler? Ich lese dije.]

Destpê ji sera yekemînê:
"1 - Xezalên zindankirî

Bi tena serê xwe û westayî, ji rêkeke dûr dihat, rêkek hinde dûr bû, hindî
dirêjiya dîrokê. Ew li ser bermala jiyana bêqiblegeh, weku tizbiya sedûyek
libî derdên xwe dihejmartin. Li şûna girdâneê, gunhên jiyana xwe
hilawistibû li dor stûyê xwe. Her der, her ber, her û her li ber diwaran
wek derbider bûbû qijikek bêhêlin. Çavên wê bi hêsirên xwe paşeroja xwe
dişûştin, lê nizanîbû rondik şor in, şor jî bêber e, lewma şînkayî nade."

Niha ezê ev deq derbas bikim...
Hevîdar im kesek dixwaze li min alîkarî bike. :-)

Sipas û şev baş
Andreas

berfin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 923
    • http://moskau.pauker.at/VIP/berfin/home_de
Re: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« Antwort #1 am: 09. September 2011, 08:17:50 »
Silav,hevalo, tu bu xêr hatî  :)

Es freut mich, dass jemand zu uns gefunden hat, der schon so fortgeschrittene Kenntnisse des Kurdischen hat.

Leider bin ich vollkommen überfordert mit der Übersetzung. Wir werden also auf die Freunde warten müssen, ich bin sicher, sie werden Freude daran haben, dir zu helfen und wir alle werden davon profitieren.

Weiterhin viel Erfolg beim Lesen und Verstehen des Buches.  :)
Silav û rez
Berfin

AndreaslerntKurdisch

  • Gast
Re: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« Antwort #2 am: 11. September 2011, 14:39:24 »
Hallo Berfin,

danke dür deine Antwort und das Lob. Aber: es täuscht; mein Kurdisch ist noch ganz am Anfang. Ich kann gar nicht sprechen (d. h. ich habe es noch nie versucht oder versuchen können) und verstehe auch derzeit nur Texte. Emma: hedî hedî hîn dikim...
Ich freue mich auf Lösungsvorschläge.

Vielen Dank und Grüße
Andreas

xerib

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 452
  • şêr şêre, çi jine çi mêre
Re: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« Antwort #3 am: 11. September 2011, 22:20:56 »
Rojba$ hevalo,
tu gelekî bi xêr hatî vê forûma me ya pîroz

(Guten Tag mein Freund, herzlich willkommen in diesem gesegneten Forum)

Wie ich sehe bist du sehr fleissig und hast dich schon an schwerem Stoff herangewagt. Eins muss ich dir jedoch sagen, bei eine Übersetzung kann man nicht immer Wort für Wort übersetzen, Ein Wörterbuch ist stets ein guter Begleiter, jedoch darf man nicht übersehen, dass dann auch der Sinn stimmen muss.

Jetzt zu deiner sehr gut gelungene Übersetzung.

Xwendina xwe ya
seretayî, navincî û amedeyî li Bazîdê biriye serî


Ich denke es muss heissen: Sein Hauptstudium, Mittelteil / Kern und Fertigstellung hat er in Bazid vollbracht/ absolviert.
Also: Grundstudium, Hauptstudium und Masterarbeit wurden in Bazid absolviert


Navîn = Kern, Mitte (rojhilata navîn= mittlere Osten)
amede= bereit sein (ez amede me = ich bin bereit), fertigstellen ( min amede kir = ich habe es fertiggestellt)
birîye serî = hat zum Ende gebracht / vollbringen / absolvieren


Bi tena serê xwe û westayî, ji rêkeke dûr dihat, rêkek hinde dûr bû, hindî
dirêjiya dîrokê.
Ganz allein und müde, kam er vom weit her, es war ein so langer Weg, wie die Dauer der Geschichte.


Ew li ser bermala jiyana bêqiblegeh, weku tizbiya sedûyek
libî derdên xwe dihejmartin.

Auf dem Boden des.......Lebens, zählte er seine Leiden wie die hundertundeins Perlen einer Gebetskette



Li şûna girdâneê, gunhên jiyana xwe
hilawistibû li dor stûyê xwe.
An stelle eines Colliers, hatte er die Sünden seines Lebens sich um den Hals gebunden


Her der, her ber, her û her li ber diwaran
wek derbider bûbû qijikek bêhêlin.
Ob hier oder da, zu jeder Zeit an einer Mauer, wie ein ausgestoßener Krähe ohne Nest.


Çavên wê bi hêsirên xwe paşeroja xwe
dişûştin, lê nizanîbû rondik şor in, şor jî bêber e, lewma şînkayî nade
Mit ihre Tränen wuschen ihre Augen ihre Vergangenheit, aber sie wußte nicht, dass Tränen salzig sind, und Salz ist fruchtlos, deswegen wächst nichts.

Weiter so!  ;)

Silav
Xerîb

berfin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 923
    • http://moskau.pauker.at/VIP/berfin/home_de
Re: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« Antwort #4 am: 13. September 2011, 13:28:04 »
Das scheint mir wirklich eine sehr schwierige Aufgabe zu sein. So blumig spricht in Deutschland niemand mehr seit 2 Jahrhunderten. Das macht die Übersetzungsarbeit schwer, weil man denkt, man ist auf dem falschen Weg.

Danke, hevala Xerîb, und dir Andreas, viel Erfolg.

Silav û rêz
Berfin

Shari

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
Re: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« Antwort #5 am: 13. September 2011, 17:48:14 »
Zum Glück haben wir hevala Xerîb!!! ;D ;D ;D

Ein schwieriger Text, du Andreas bist ganz schön mutig, gleich so etwas Kompliziertes heraus zu suchen!
Bin schon auf deine nächste Übersetzung gespannt...
Silavên germ
Shari

AndreaslerntKurdisch

  • Gast
Re: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« Antwort #6 am: 14. September 2011, 00:02:03 »
Guten Abend,

vielen Dank an euch drei (Xerîb, Shari und Berfin) für Lob, Warung, Kritik and Anregung. Ich freue mich, dass so viele auf meinen Text antworten.
In der Tat scheint der Text sich als eine harte Nuss herauszustellen. Aber das ist nunmal das Buch, das ich derzeit besitze und neben kurdischsprachigen Nachrichten als literarische Ergänzung lesen möchte - sofern möglich. Es war mir nicht möglich schnell mal den Klappentext zu lesen, um herauszufinden, ob mich das Thema und/oder die Sprache interessiert. Nun stecke ich da drin und möchte gar nicht mehr raus.
Hier könnt ihr einen Blick auf das Buch werfen:

http://www.idefix.com/kitap/u-ciya-ji-dinalin-omer-dewran/tanim.asp?sid=XUMS41Q2CJ0DKVQQQ9TE

Das ist meine Ausgabe. Das Buch war ein Geschenk; es ist mir wichtig, dass ich es lese.
Übrigens handelt es sich nicht um Gedichte, sondern um einen Roman bzw. kurze Kapitel, die entweder mehrere Geschichten ergeben oder zusammengehören. Das muss ich erst noch herausfinden...
In den kommenden Tagen stelle ich einen neuen kurzen Teil ein - dieses Mal mit Übersetzungsversuch meinerseits.

Vielen Dank und liebe Grüße
Andreas

xerib

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 452
  • şêr şêre, çi jine çi mêre
Re: Omer Dewran: Û çiya jî dinalin (Pirtûk)
« Antwort #7 am: 15. September 2011, 20:49:05 »
Hallo Andreas,
 jetzt wo ich den Klappentext vom Buch kenne, kann ich dir einigermaßen sagen wovon dein Roman handelt.

Der Erzähler gibt die Geschichte seines Dorfes Wieder - wie aus einem Einzigen Haus ein ganzer Dorf wurde, und wie die reiche Herrschertochter sich in einen jungen, armen und heimatlosen Mann verliebt, wonach sie mit ihm in diesem besagten Dorf zuflucht sucht.

 ::)  ::)  ::)

O lala..
scheint ein schöner, alter Liebesroman zu sein. Kein wunder, dass wir gedacht haben es sei ein Gedicht, denn wir Kurden gehen sehr Poetisch mit Liebesgeschichten um.
Viel Spaß mit dem Buch, scheint wertvolle Litteratur zu sein, obwohl der Erzählungsstil vielleicht Schwierigkeiten beim Übersetzen bringen könnte.

Silav bira
Xerîb