Autor Thema: rezept lokma  (Gelesen 3212 mal)

ta_bi589

  • Gast
rezept lokma
« am: September 03, 2014, 10:34:31 Vormittag »
hallo, ich hab leider nirgendwo was gefundn und ich hoffe ihr könnt mir helfen und das rezept für lokma hier reinschreiben. vor allem die mengenangaben. überall hab ich nur die türkische süßigkeit gefunden aber halt kein rezept für das brot. wäre ganz lieb, vielen dank.
liebe grüße,
ta_bi

Offline xerib

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 452
  • şêr şêre, çi jine çi mêre
Re: rezept lokma
« Antwort #1 am: September 04, 2014, 17:35:24 Nachmittag »
Hallo,
wie sieht das Brot denn aus? Ich kenne auch nur den Süssigkeit Lokma. Vielleicht nennen wir das Brot ja anders.

LG

ta_bi589

  • Gast
Re: rezept lokma
« Antwort #2 am: September 04, 2014, 19:39:44 Nachmittag »
also aussehen tut es wie ein brot hellbraun  ;D aber es ist innen halt so bisschen klebrig und nicht wirklich wie typischer brotteig also nicht fluffig sondern so zusammengepresst und aussen hat das brot eine harte knusprige rinde. ich hoff das hilft.  :)

Offline xerib

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 452
  • şêr şêre, çi jine çi mêre
Re: rezept lokma
« Antwort #3 am: September 15, 2014, 10:45:05 Vormittag »
Wird er im Kastenform gebacken oder Flach auf dem Blech?
lg

ta_bi589

  • Gast
Re: rezept lokma
« Antwort #4 am: September 15, 2014, 13:09:21 Nachmittag »
ich kenn das so flach auf einem blech mit 5 cm hohen rand ungefähr und dann wird der teig da so reingemacht

Offline xerib

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 452
  • şêr şêre, çi jine çi mêre
Re: rezept lokma
« Antwort #5 am: Oktober 06, 2014, 17:45:45 Nachmittag »
Hallo ta_bi589,

meiner Meinung nach hört sich das an wie das normale Brot, was wir backen.

2 Kg. Mehl
1 Hefe
1-2 Tl. Salz
Lauwarmes Wasser
bisschen Öl (2-3 EL)

Alles zu einem Teig verkneten. Konsistenz ungefähr wie Kaugummi. dann 1/2 - 1 Stunde zugedeckt und an eine warme Stelle Ruhen lassen.

Für ein noch lockeres Brot kann ein Teil des Wassers mit Youghurt oder Frischkäse erstzt werden. Wenn man anstelle vom Öl, Margarine nimmt (50-100 Gr.), ist das Brot weniger Zäh, lässt sich aber nicht so glatt kneten.


Backofen und Blech auf 250°C vorheizen. Währenddessen den Teig in ca. 5 gleich große Bälle Formen und zugedeckt auf einem Tuch legen. Falls zu Klebrig, Tuch vorher mit Mehl bestreuen.

Jetzt dürften die "Bälle" an der Unterseite Flach sein und der Teig locker Luftig. Je länger er ruht, desto luftiger. Ringsherum Flachdrücken, dann mit den Fingerspitzen von innen nach außen Arbeiten. Wenn der Teigkuppel ca. Tellergroß ist, auf die mitte des heißen Backbleches tun. Mit Hilfe eines Topflappens das Blech festhalten, den anderen Hand mit Wasser anfeuchten und damit das brot auf dem Blech ausbreiten. Goldbraun backen.

Andere Geschmacksvariante:
Nach dem Ausbreiten, von der Mitte aus "Sonnenstrahlen" mit den Fingekuppen eindrücken. Eine Große Kelle geschmolzene Margarine aufs Brot verteilen und erst dann ausbacken. Diese letzte Variante gibt es meistens nur an Feiertagen und nennt sich Sewik. Geheimtipp: Mische das Mehl mit einer Handvoll Kartoffelpüreepulver.


mmmmmmhhhh. ::) ::) ::) ::) :P :P :P :P

Wird schon Klappen ;)

Silav

ta_bi589

  • Gast
Re: rezept lokma
« Antwort #6 am: Oktober 07, 2014, 18:03:53 Nachmittag »
vielen dank ich werd es direkt mal ausprobieren :)