Autor Thema: Buchtipps zum kurdischen Leben auf deutsch  (Gelesen 2492 mal)

Bee

  • Gast
Buchtipps zum kurdischen Leben auf deutsch
« am: Juli 30, 2012, 23:09:57 Nachmittag »
Helîm Yûsiv: Der schwangere Mann
Erzählungen
Übersetzung aus dem Kurdischen von Heidi Karge, ISBN: 3-89771-853-7, 162 Seiten

Mit ‘Der schwangere Mann’ eröffnet Helîm Yûsiv ungewöhnliche Innenansichten kurdischen Lebens. Eine gleichermaßen tiefgreifende und kurzweilige Lektüre, die sich lohnt – sowohl für Menschen, die einfach gern lesen, als auch für jene, die sich professionell mit der Analyse der kurdischen Gesellschaf befassen.

-------------
Suzan Samanci: Schnee auf schroffen Bergen
Erzählungen
Übersetzung aus dem Türkischen von Sabine Adatepe, ISBN: 3-89771-850-2,

Authentische literarische Impressionen aus dem Zentrum Kurdistans.
In einer bilderreichen und kunstvollen Sprache beschreibt Suzan Samançi das Leben der kurdischen Menschen, ihre Naturverbundenheit, ihre Feste und liebevollen Erinnerungen, aber auch den alltäglichen Terror und die permanente Angst. Als Zeitzeugin, die nach wie vor in Diyabakir – dem politischen Zentrum Kurdistans – wohnt, gelingt es ihr, ein aktuelles und realistisches Bild vom Alltag in der seit Jahrhunderten unterdrückten Region zu zeichnen.

-------------
Mahmut Baksi: Dono
Roman
Übersetzung aus dem Kurdischen von Barbara Sträuli, ISBN: 3-89771-851-0
   
Fesselnder Roman über Unterdrückung und Auflehnung in einem kurdischen Dorf.

"Zugegeben. Ich las das Buch ohne Genaueres über die Kultur und Geschichte der Kurden zu wissen. Bestenfalls ein vages Wissen davon, daß es eine Geschichte der Verfolgung ist. Angenommen, dies sei die Perspektive der meisten deutschen Leser und Leserinnen, so wäre der Roman Dono ein guter Anfang, um etwas mehr über kurdische Kultur und Geschichte in Erfahrung zu bringen. Denn dies leistet das Buch: es erzählt auf spannende, unterhaltsame und kluge Weise ..."


viel Spass!