Autor Thema: Kinofilm - "Min Dît - Die Kinder von Diyarbakir"  (Gelesen 4258 mal)

berfin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 923
    • http://moskau.pauker.at/VIP/berfin/home_de
Kinofilm - "Min Dît - Die Kinder von Diyarbakir"
« am: 21. April 2010, 13:51:34 »
Ab dem 21. April läuft in den Kinos verschiedener deutscher Städte der Film "Min Dît - Die Kinder von Diyarbakir"

Die zehnjährige Gulistan und ihr jüngerer Bruder Firat wachsen in Diyarbakir auf, einer Stadt im Herzen von Türkisch-Kurdistan. Ihr Vater gerät als regimekritischer Journalist ins Visier der paramilitärischen Todesschwadronen. Auf der Rückfahrt von einer Hochzeit erschießen sie den Vater und die Mutter vor den Augen der Kinder.

Zunächst versucht sich die junge Tante Yekbun um die beiden traumatisierten Kinder und deren kleine Schwester in Babyalter zu kümmern. Doch auch sie verschwindet spurlos, bevor sie eine Ausreise für die Kinder und sich selbst nach Schweden arrangieren kann.

Geduldig warten die Geschwister auf die Rückkehr ihrer Tante. Mittellos müssen sie ohne Wasser und Strom leben und den Hausrat verkaufen. Die Miete können sie längst nicht mehr zahlen.

Schließlich enden sie auf den Straßen Diyarbakirs. Dort lernen sie die zwölfjährige Zelal und ihren blinden Großvater kennen, die sie in den täglichen Überlebenskampf auf der Straße einführen. Gulistan und Firat müssen erkennen, dass viele andere Kinder in ihrem Alter ihr Schicksal teilen.

Gulistan freundet sich mit der jungen Dilan an, die als Prostituierte arbeitet, und begleitet sie in die Hotels, wo sie auf ihre Freier trifft. Mit großem Entsetzen entdeckt Gulistan eines Tages, dass einer von Dilans Freiern der Mörder ihrer Eltern ist.

Gegenüber dem liebevollen Familienvater und kaltblütigen Todesschützen wird das traumatisierte Mädchen von Gefühlen der Angst und Rache heimgesucht. Die Kinder entschließen sich, nicht länger zu schweigen. Inspiriert von den Märchen, die ihnen ihre Mutter immer vorgelesen hatte, hecken die Straßenkinder von Diyarbakir einen Plan aus, um sich an dem Mörder zu rächen.


Nach allem, was man liest, handelt es sich um einen sehr sehenswerten Film.
Weitere Informationen über die Veranstaltungsorte und -zeiten sowie weiterführende links findet Ihr hier:

http://www.kurdmania.com/Forum-top--Min-d-t-Die-Kinder-von-Diyarbakir-ab-22-04-2010-in-deutschen-Kinos-5109.html#new



Silav û hirmet
Berfin

 

Shari

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
Re:Kinofilm - "Min Dît - Die Kinder von Diyarbakir"
« Antwort #1 am: 27. April 2010, 06:45:08 »
Hallo, ihr Lieben,
dieser Film lohnt sich auf jeden Fall an zu sehen, für alle, die vielleicht kurdische Freunde, oder überhaupt Interesse an Kurden haben. Leider waren wenig Kurden in der Vorstellung, in der ich war. Vielleicht wollen sie nicht erinnert werden... (verständlich).
Von der Geschichte möchte ich nichts weiteres erzählen, hevala Berfin hat es ausgiebig getan und den Rest muss man selber anschauen  :D
Mir gefiel besonders, dass hier keine Hetze gegen Türken stattfand, obwohl die schlimmen Dinge, die dort geschehen nicht verschwiegen wurden. Es geht in dem Film eher darum, was durch diesen Bürgerkrieg mit den einzelnen Menschen geschieht, hier besonders auch mit Kindern.
Das ist sicher ein Film, der sehr herzergreifend ist, besonders wenn man sieht, wie diese Kinder Aufgaben übernehmen, die Erwachsene ausführen sollten. Dabei gehen sie miteinander sehr lieb um, bewahren sich ein Stückchen Kindlichkeit.
Schließlich die Lehre, die man aus dem Film ziehen kann und wohl auch (im Sinne des Regisseurs) sollte: Gewalt muss man nicht mit Gewalt vergelten. Als Beispiel das Märchen von der Großmutter und dem Wolf.
Wer diesen Film also noch nicht gesehen hat, dazu die Möglichkeit findet, scheut euch nicht. Er ist Dank der deutschen Untertitel sehr gut mit zu verfolgen, selbst wenn man kein kurdisch versteht. Für Lernende sowieso gut, das Kurmanci ist gut zu verstehen.

Silavên germ
Shari

igel41

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re:Kinofilm - "Min Dît - Die Kinder von Diyarbakir"
« Antwort #2 am: 27. April 2010, 22:42:33 »
Hallo Shari,
hast mich ja schon gefragt ob ich mir diesen Film auch anschauen werde und irgendwie habe ich verpasst darauf zu antworten. Ich würde ihn mir sehr gerne anschauen, aber leider läuft er ja nicht überall, hier in meiner Ecke läuft er nicht.
Aber vielleicht weiß jemand ob man ihn sich auch im Net anschauen kann?
Und wenn ja, wo?
Würde ihn wirklich gerne sehen!
Gruß Igel